Auf Menorca angekommen

Am Montag den 29.4. um 9:20 Uhr Leinen los und COG 120 Grad Richtung Menorca. Die ersten Stunden hatten wir totale Flaute, doch dann frischte der Wind bis fast 10 kn auf und die Segel konnten gesetzt werden. mit vollem Tuch machten wir immerhin fast 6 kn Fahrt. So ging es dann bis in die Nacht hinein, zwischendurch kamen dann immer wieder unsere Delphinfreunde und begleiteten uns einige Zeit, echt toll wie die sich im Wasser bewegen.
Die Nachtfahrt war dann ohne Komplikationen, die dicken Pötte korrigierten immer ein wenig Ihren Kurs wenn Sie uns zu nahe gekommen wären, alles entspannt! Als erstes konnte man das Leuchtfeuer von Cap Formentor in Mallorca sehen auf 35 sm Entfernung!
Im Morgengrauen war dann schon die Umrisse von Menorca zu sehen, leider war mein Schwesterlein mit Ihren Pferdchen beschäftigt, deswegen ankerten wir um 10:30 Uhr erstmal in der Santandria. Später kam dann Susanne mit Jackie, ein guter spanischer Freund von uns, und halfen die Landleinen an den Felsen zu befestigen. So jetzt müssen wir uns hier erstmal akklimatisieren und dann um unsere spanischen Freunde kümmern.

 

Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.